3 x Edelmetall für Schweriner Badmintonass

Zur ersten Norddeutschen Rangliste in Lübeck gingen für Schwerin Levi Friedrich in der U13 und Luca Wiechmann in der U15 an den Start.

Levi konnte sein erstes Spiel im Einzel leider nicht gewinnen und spielte weiterführend um Platz 9-16. Dort drehte er nochmal auf und gewann sowohl sein erstes, als auch sein zweites Spiel. Nur im letzten Spiel, in dem es um Platz 9 ging, musste er sich seinem Gegner geschlagen geben und belegte Platz 10. Im Mixed war Levi mit seiner Partnerin Miya-Melayn Salaria an zwei gesetzt und startete mit ihr von dort aus ins Turnier. Ihr erstes Spiel gewannen sie deutlich mit 21:10 und 21:7. Anschließend lieferten sie sich im Halbfinale einen harten Dreisatzkampf gegen die späteren Zweitplatzierten und mussten sich leider am Ende geschlagen geben. Auch im Spiel um Platz drei gingen sie über die volle Distanz, konnten den Sieg jedoch leider nicht einfahren und landeten auf dem vierten Platz. Mit seinem Doppelpartner Jonas Janisch spielte sich Levi ebenfalls in drei Sätzen ins Halbfinale. Dort spielten sie wiederum drei Sätze gegen den späteren Sieger, die sie aber nicht gewinnen konnten. Das Spiel um Platz drei ging in zwei Sätzen an die Gegner, womit Levi auch im Doppel den vierten Platz belegte.

zu Levis Ergebnissen:
https://www.turnier.de/sport/player.aspx?id=B6CB813B-7F00-468A-B391-FFD946B99995&player=6

Bei Luca Wiechmann sollte es noch besser laufen. Zusammen mit seiner Partnerin Marleen Schwabe aus Berlin spielte er sich ausschließlich in Zweisatzspielen ins Finale. Dort angekommen ging es gegen eine Hamburger Paarung, die sie mit einer taktisch guten Leistung ebenfalls in zwei Sätzen bezwingen konnten und sich mit dem ersten Platz belohnten. Im anschließenden Einzel startete Luca von Setzplatz zwei aus und spielte sich relativ sicher ins Halbfinale. Nach drei äußerst knappen Sätzen konnte Luca dieses für sich entscheiden und sicherte sich den Platz im Finale. Hier ging er nochmal über die komplette Distanz, konnte die Oberhand aber leider nicht behalten und gab sich mit Platz zwei zufrieden. Im Doppel war Luca dann mit seinem Partner Erik Tilch als amtierende norddeutsche Meister an eins gesetzt. Sie wurden ihrer Favoritenrolle im Turnierverlauf gerecht und fegten ihre Gegner im Finale mit 21:8 und 21:9 vom Feld. Luca gelangen somit in diesem Turnier zwei erste und ein zweiter Platz. Herzlichen Glückwunsch!

zu Lucas Ergebnissen:
https://www.turnier.de/sport/player.aspx?id=B6CB813B-7F00-468A-B391-FFD946B99995&player=64

Gold für Luca im Mixed (Foto: BSC 95 Schwerin)

Gold für Luca im Jungendoppel (Foto: BSC 95 Schwerin)