Landesqualifikationen Gymnastik, Dance und Gymnastik/Tanz

Neben dem Ausrichter TSC Neubrandenburg nahmen an den diesjährigen Landesqualifikationen in den Bereichen Gymnastik Einzel und Gruppe, Dance und Gymnastik/Tanz mit dem Ueckermünder TV von 1861 und dem TSV 90 Röbel zwei weitere Vereine Mecklenburg-Vorpommerns teil.

Überzeugte Kampfgericht und Publikum: Das TSC Team I (Foto: TSC Neubrandenburg)

In der Einzelgymnastik ging es um die Qualifikation zum Regio-Cup Nordost Anfang Mai in Magdeburg. Alle vier TSC-Gymnastinnen Johanna Schulz (AK 11-14 Jahre); Lucie Krohn (AK 15-17 Jahre); Judith Meyer und Adina Ebert (beide AK 18+) präsentierten ihre Choreografien konstant stabil, so dass es in den kommenden Wochen um den Feinschliff geht, um dann beim Regio-Cup über eine vordere Platzierung die Qualifikation zum Deutschland-Cup zu erreichen.

Zu diesem Deutschland-Cup, der Ende Juni im schwäbischen Biberach stattfindet, konnten sich auch die beiden Neubrandenburger Teams 11-12 Jahre und 15 Jahre und älter qualifizieren. Das TSC Team I (15+) demonstrierte sich gewohnt stark und überzeugte in der Kür mit dem Handgerät Reifen als Deutschland-Cup Sieger der letzten 6 Jahre einmal mehr Kampfgericht und Publikum. Für das neu formierte jüngere TSC Team II wird in den nächsten Wochen eine enorme Leistungssteigerung nötig sein, um sich bei einem eventuellen Start beim Deutschland-Cup ansprechend zu präsentieren. Dieses junge neue Team startete ebenfalls im Bereich Gymnastik/Tanz, konnte sich im Jugendbereich zwar gegen den Ueckermünder TV von 1861 durchsetzen, muss aber auch hier bis zu den Deutschen Meisterschaften Ende September in Meinerzhagen noch sehr viel an sich arbeiten.

Klar ist, dass die jungen Vier Tore Städterinnen in diesem Jahr sehr viel Lehrgeld zahlen werden aber in diesem Jahr können sie dies unterstützend geschützt im Schatten des amtierenden Deutschen Meisters 18+, ihres Team I tun. Das TSC Team I überzeugte nach sehr kurzer Vorbereitungszeit dieses Mal vorerst nur mit dem Tanz, in die Gerätübung schlichen sich ungewohnter Weise noch die eine oder andere Unsicherheit ein, welche aber auch in den kommenden Monaten behoben werden sollte.

Im Dance-Bereich Kleingruppe startete in der Qualifikation zum Deutschland-Cup Ende Mai in Dörnhagen nur eine Gruppe des TSV 90 Röbel. Spannender war
dagegen der Kampf um die 2 Qualifikationstickets zum Deutschland-Cup Dance im September in Augsburg. Zwei Gruppen vom TSV 90 Röbel und eine vom
Ueckermünder TV waren am Start. Am Ende siegte das Team Nanami aus Röbel und dann gab es zwei 2. Plätze, die für die Gruppe Lrenah aus Röbel und die vom
Ueckermünder TV gleichermaßen die Qualifikation bedeuten und große Freude mit sich brachten.

Die Gymnastinnen des TSC Neubrandenburg am Reifen (Foto: TSC)

Ebenfalls qualifizierte sich in diesem Bereich die 18+ Gruppe des TSV 90 Röbel. Im Rahmen der Siegerehrung verabschiedete das Team I des TSC Neubrandenburg Fesy Ebert, die nun offiziell ihre sportliche Laufbahn nach 25 aktiven Jahren beendet, dem Verein aber weiterhin als Übungsleiterin und 2019 noch als Reservegymnastin erhalten bleibt.

Text: Silke Ebert/TSC Neubrandenburg