Piranhas gegen Icefighters und Eisdrachen

Endlich wieder ein Heimspiel. Knapp zwei Wochen mussten die Rostocker Eishockeyfans warten, bevor sie ihre Piranhas anfeuern können. Am Freitag heißt es: Rostock Piranhas gegen die EXA Icefighters Leipzig. In der Hinrunde konnte der Gegner in beiden Spielen die volle Punktzahl erkĂ€mpfen. Beide Spiele endeten 3:1 fĂŒr die Leipziger. Am Dienstag verloren die GĂ€ste im Penaltyschießen gegen die Hammer EisbĂ€ren und auch das Derby gegen Halle ging verloren. Punktehungrig werden die Leipziger anreisen. Mit 48 Punkten stehen sie derzeit auf dem sechsten Platz der Tabelle (einem direktem Playoff – Teilnahmeplatz), aber vom siebten Platz trennen sie nur zwei Punkte. Ab 20.00 Uhr wird es spannend.

Am Sonntag geht es zum zweiten Mal in dieser Saison nach Herford. Die Herforder Icedragons. Die Bilanz der Spiele bisher: ein Sieg und eine knappe Niederlage gegen die Piranhas. Das Spiel wertet der Gegner als „ 6 – Punkte – Spiel „ , da die Herforder von den Playdown – PlĂ€tzen nur drei Punkte entfernt sind. Ebenso wollen sie ihre aktuelle Niederlagenserie beenden. Um 18.00 Uhr fĂ€llt der Puck.

Die Piranhas mussten das Spiel gegen die Tilburg Trappers aus personellen GrĂŒnden verschieben. Welche Spieler auch am kommenden Wochenende nicht dabei sein werden, kann aktuell noch nicht endgĂŒltig gesagt werden. Fest steht, dass fĂŒr den nach Diez – Limburg wechselnden Verteidiger Alexander Seifert ein anderer Verteidiger zum Team stĂ¶ĂŸt. Philipp Seckel kehrte an die Ostsee zurĂŒck und trainiert schon mit dem Team.

Text: Susann Ackermann, REC

Scroll to Top