Mit einem mächtigen Paket überraschte die Bewegungs-und Gesundheitsakademie (RAZ-Szczecin) die Laufgruppe des SC Laage in den vergangenen Tagen. Die sportliche Initiative hatte einen virtuellen Wettkampf realisiert, der unter dem Motto stand „Kampf gegen COVIC-19 Pandemie und ihre Folgen in der Euroregion Pomerania“. Die Ruchowa Akademia Zdrowia in Szczecin /Polen hatte im Sommer in Zusammenarbeit mit der Leichtathletik-Abteilung des SV Einheit Ueckermünde zum 1. Sommerferiensportfestival eingeladen und damit den Nerv vieler Sportlerinnen und Sportler getroffen.     Im Zuge dieses Wettkampfes hatten sich 400 AusdauersportlerInnen aus Polen und Deutschland den ausgeschriebenen 5 Disziplinen (1 km, 5 km und 10 km Lauf /5 km Walking und 10 km Inliner-Lauf) gestellt. Für die Laager Ausdauersportler war das eine Gelegenheit international aktiv zu werden und Abwechslung in den tristen Trainingsalltag zu bringen. Neben vieler guter Einzelergebnisse konnten im 5 Kilometer Lauf die Recknitzstädter einen Preis in der Damenwertung und in der Gemischtwertung erkämpfen. Außerdem konnte Jens Beu den Gesamtsieg über die 10 Kilometer Laufdistanz für sich erringen – Glückwunsch!

Das Foto zeigt die Erinnerungspräsente und die Plaketten für die Teamwettbewerbe. Foto: André Stache


Alle Aktiven dürfen sich außerdem über ein Wettkampfshirt, eine Medaille, ein Multifunktionstuch und einen Sportbeutel freuen.
Viel wichtiger ist allerdings, dass die Hauptziele der Akademie erreicht wurden. Zum einen ist es die Popularisierung der sportlichen Aktivitäten unter Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und die in der COVID-19 Pandemiezeit einzig sichere Möglichkeit einen Wettkampf anzubieten und durchzuführen – die Präsentation eines virtuellen Laufes  über Grenzen hinweg. Gefördert wurde diese sportliche Aktion aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Das sind Fonds für kleine Projekte im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg VA Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen in der EUROREGION Pomerania.

SC Laage