Bad Nenndorf/Prerow. Etwa 200 Rettungsschwimmer haben am Samstag (3.8.) bei besten Wettkampfbedingungen am zweiten Teil der DLRG Trophy in Prerow teilgenommen. Gastgeber des Wettbewerbs an der Seebrücke des Ostseebades war die Ortsgruppe Prerow der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Sportlich präsentierten sich die Athleten aus Sachsen-Anhalt am stärksten: Die DLRG Magdeburg setzte sich in der Gesamtwertung nach acht Disziplinen vor der DLRG Halle-Saalekreis durch. Dritte wurden die Rettungsschwimmer aus Harsewinkel. Die Westfalen hatten im Juni im Beckum den Auftaktwettbewerb der dreiteiligen Wettkampfserie gewonnen. Insgesamt waren Mannschaften aus 33 DLRG-Ortsvereinen am Start.

Trophy II, VK, Wettkampf, Foto: Denis Foemer (DLRG)

Foto: © DLRG

Quelle: DLRG