Rostocker Sportgymnastinnen bei Ahrensburger Neujahrscup am Start

F├╝r die Gymnastinnen des HTV Rostocks stand nach der Weihnachtspause der erste Wettkampf des Jahres an, der Ahrensburger Neujahrscup. 10 Vereine unter anderem aus Kiel, Bremen, Hannover, Rendsburg gingen an den Start. Den Anfang machten die aus der Ukraine stammenden Geschwister Irina und Alexandra Shevchenko in der Sch├╝lerwettkampfklasse. Alexandra holte sich die Silbermedaille und die 1 ┬Ż Jahre j├╝ngere Irina landete auf einen sehr guten 9. Platz bei insgesamt 22 Gymnastinnen.

In dem gr├Â├čten Starterfeld (24 Gymnastinnen) gingen Anna-Katharina Lewin, Sarah v. d. Osten-Sacken, Nina Seemann und Siri Supliet mit 2 Ger├Ąte├╝bungen an den Start. Anna-Katharina holte sich souver├Ąn die Bronzemedaille, Sarah nach der ersten ├ťbung mit dem Ball noch auf Platz 2 liegend, musste sich leider nach der zweiten ├ťbung mit dem Reifen auf Platz 7 einordnen. Siri Supliet erk├Ąmpfte sich Platz 12 und Nina Seemann Platz 19. Auch bei den ├Ąlteren Gymnastinnen lief bei dem ersten Wettkampf des Jahres noch nicht alles rund. So erreichte Nina W├╝rker Platz 5, Anna Gaspert Platz 10, Fine Kr├╝ger Platz 12 und Delia Oborowski Platz 16.

Nun hei├čt es f├╝r die Gymnastinnen des HTV Rostocks flei├čig weiter zu trainieren und an den Ger├Ątetechniken zu arbeiten, denn im M├Ąrz folgen schon die n├Ąchsten Wettk├Ąmpfe.

Text: Anke Radke, HTV Rostock

Scroll to Top