Schwerin triumphiert bei Landesmeisterschaften im Luftdruckschie├čen

Vom 19. bis zum 21. April 2024 fanden k├╝rzlich die j├Ąhrlichen Landesmeisterschaften im Luftdruckschie├čen f├╝r Mecklenburg-Vorpommern statt, welche auch dieses Jahr in der Sporthalle der Sportschule G├╝strow ausgetragen wurden. Dabei standen am Freitag, dem 19. April, zum Auftakt des Wochenendes zun├Ąchst die Mixed-Wettbewerbe auf dem Programm, bei denen wir in Vertretung Schwerins mit insgesamt sechs Teams antraten.

„Wir haben dieses Jahr beschlossen, dass unser gesamtes Team bereits am Freitag geschlossen nach G├╝strow fahren sollte, auch wenn nicht alle an diesem Tag antreten w├╝rden. F├╝r die J├╝ngsten war es eine gute Gelegenheit, sich einen ersten Eindruck von der Anlage zu verschaffen, w├Ąhrend unsere erfahrenen Sch├╝tzen unter den Augen des Nachwuchses zeigen konnten, was in ihnen steckt“, so J├Ârg Schmidt, Trainer des Leistungsbereiches Luftdruck bei uns in der Landeshauptstadt.

Gemeinsam mit unserem Sportler-Team, bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verschiedenster Altersklassen, konnte er bereits am Freitag erste Medaillen einfahren: Das Mixed-Schie├čen war ein voller Erfolg und mit unseren sechs Mannschaften konnten wir so noch am ersten Tag der Landesmeisterschaften neue Ma├čst├Ąbe setzen. Bei den Erwachsenen belegten wir die Pl├Ątze 1 bis 5, und bei den Jugendlichen holten wir ebenfalls eine Goldmedaille. Das durfte abends schon geb├╝hrend gefeiert werden!

Von dort an war der gro├če Medaillenregen er├Âffnet: Befl├╝gelt durch den starken ersten Auftritt der Mixed-Teams am Vortag traten wir am 20. April gleich fr├╝hmorgens um 08:30 Uhr hochmotiviert zu den Einzel- und Mannschaftswettbewerben an. Auch hier ging es gleich zur Sache, und am Ende durften wir uns erneut ├╝ber einige Medaillen sowie sogar vier neue Landesrekorde freuen, die von Thalia Go├čling, Lars Meyhak, Matthias Leschinski und Katrin Otterbeck-Meyer aufgestellt wurden.

Am Nachmittag konnten dann auch unsere jugendlichen Sch├╝tzen ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Den Anfang machte Victoria B├Ârngen in der Altersklasse Juniorinnen 1: Mit sehr starken 403,1 Ringen konnte sie sich um weitere 5 Ringe zum Vortag steigern und erreichte einen hervorragenden zweiten Platz. ├ťber den konnte sich auch Lea-Susanna Hartmann bei den Juniorinnen 2 freuen; mit nur 0,5 Ringen Unterschied verpasste sie knapp den ersten Platz und einen neuen Landesrekord. Jette Braun und Pia-Sophie Prohaska belegten in derselben Disziplin die Pl├Ątze 4 und 5. Max Rabe in der Disziplin Jugend m├Ąnnlich konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um knapp 10 Ringe steigern und musste sich am Ende auch nur sehr knapp seinem Kontrahenten Jason Plumbaum beugen, der mit knapp 4 Ringen Vorsprung neuer Landesmeister wurde.

Max, Jette, Lea und Pia (Foto: Schweriner Sch├╝tzenzunft)

Im letzten Durchgang der Samstagswettk├Ąmpfe durften nun auch zwei unserer j├╝ngsten Sch├╝tzen ihr K├Ânnen unter Beweis stellen: Finn Luca Prohaska und Lya Kozian (beide 13 Jahre alt) holten in ihren Disziplinen mit sehr guten Ergebnissen jeweils den ersten Platz nach Hause. F├╝r Lya war es die erste Landesmeisterschaft ├╝berhaupt! Wir sind daher ebenso stolz wie beeindruckt, dass sie neben ihren Goldmedaillen auch einen neuen Landesrekord aufstellen konnte. Henrik Kr├Âber (12 Jahre) und Fabian Buchholz (11 Jahre) erreichten in ihren Altersklassen in der Disziplin Luftgewehr Auflage ebenfalls Gold f├╝r Schwerin.

„Ich bin unglaublich stolz auf jeden einzelnen unserer Sportler. Das, was ich in den letzten zwei Tagen sehen durfte, war sehr beeindruckend. Sie haben alle meine Erwartungen bei Weitem ├╝bertroffen und sind ├╝ber sich hinausgewachsen. Besonders beeindruckt hat mich der Zusammenhalt des Teams“, betrachtet J├Ârg Schmidt die ersten beiden Wettkampftage freudig.

Am dritten und somit letzten Tag der Landesmeisterschaften durften nun zus├Ątzlich zu den Jugendlichen auch die ├Ąlteren Athleten in den Auflagedisziplinen antreten, und sie kn├╝pften nahtlos an die Topleistungen der vorherigen Tage an: Auch am Sonntag gab es wieder mehrfach Edelmetall und einen neuen Landesrekord f├╝r Schwerin zu verzeichnen. Dieser ging an Simon-Alexander Keitsch in der Disziplin Junioren 2 Luftgewehr Auflage.

Am Ende dieses ereignisreichen Wochenendes k├Ânnen wir mit Stolz sagen, dass wir ├╝ber alle Altersklassen und Disziplinen hinweg 40-mal Edelmetall nach Hause gebracht haben. Dass 26 Goldmedaillen dabei sind, freut uns nat├╝rlich umso mehr.

Trainer J├Ârg Schmidt zeigt sich nach dem erfolgreichen Wochenende sichtlich zufrieden. „Ich kann das gar nicht wirklich in Worte fassen. Nach dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga, dem Sieg in der Landesliga und dem Sieg im ‚Regional Cup MV‘ dachte ich, dass unseren Sportlern eventuell die Kraft f├╝r die Landesmeisterschaften fehlen k├Ânnte, um an diese Leistungen anzukn├╝pfen. Aber davon war nichts zu sp├╝ren – im Gegenteil, sie haben alle noch eine Schippe draufgelegt und eindrucksvoll gezeigt, dass wir sowohl im Luftgewehr als auch auf der Luftpistole auch nach so einer fordernden Saison ein ernstzunehmender Gegner bleiben. Noch mehr, ich habe in der Landesmeisterschaft keinen Verein gesehen, der ├╝ber alle Altersklassen und Disziplinen so konstant gute bis sehr gute Leistungen abrufen konnte wie wir. Egal ob Luftgewehr oder Luftpistole, aufgelegt oder freistehend: In allen Disziplinen, in denen wir angetreten sind, steht die Schweriner Sch├╝tzenzunft auf dem Treppchen, mit dem Gewehr belegten wir in den meisten F├Ąllen sogar den ersten oder zweiten Platz. Es macht mich als Trainer sehr stolz, wenn ich auf diese Art und Weise eines Besseren belehrt werde.

Ich danke allen meinen Sportlern f├╝r ihr Vertrauen und Engagement. Gro├čer Dank geht nat├╝rlich auch an meine Co-Trainer Roland Krause und Matthias Leschinski – ohne ihre Unterst├╝tzung w├Ąre unsere Arbeit nur halb so effizient.ÔÇť

Nach oben scrollen