Silber für Patrick Müller und Marie Burchard, Bronze für Mara Häusler und Tom Linus Humann

Sophie Weißenberg (SCN) gewinnt bei der U23-DM Gold im Weitsprung (Foto: SCN)

Sophie Weißenberg (SC Neubrandenburg) konnte bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Heilbronn die Goldmedaille im Weitsprung mit 6,37 Meter (+2,9) gewinnen. Regulär (+1,8) erreichte die U20-Vizeweltmeisterin 2016 6,36 Meter. Darüber hinaus wurde sie Vierte über 100 Meter Hürden in leider verwehten (+2,4) 13,73 Sekunden.

Silber ging an Patrick Müller (SC Neubrandenburg) im Kugelstoßen mit 18,52 Meter sowie an Marie Burchard (TC Fiko Rostock) über 5000 Meter in 17:09,86 Minuten. Tom Linus Humann (Schweriner SC) stellte mit 5,20 Meter seine persönliche Bestleistung im Stabhochsprung ein und wurde Dritter. Bronze errang auch Mara Häusler (1. LAV Rostock) im Dreisprung. Die noch Jugendliche erzielte eine Weite von 12,59 Meter.

Karoline Steppin (Schweriner SC) als Siebte im Dreisprung mit 12,35 Meter sowie Malte Propp (TC FIko Rostock) und Ole K. Grevsmühl (SV Medizin Schwerin) als Achte über 5000 Meter in 15:08,02 Minuten bzw. im Hochsprung mit 2,00 Meter runden das gute Abschneiden des LVMV bei diesen Titelkämpfen ab.

Von Ralf Ploen / LV MV