Die jungen Sportlerinnen und Sportler der Schweriner Rudergesellschaft fahren in diesem Jahr mit großem Ehrgeiz, aber auch mit Respekt zu den Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften U17/U23 nach Essen. Die Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften werden von Donnerstag, 20. Juni 2024, bis Sonntag, 23. Juni 2024, auf dem Baldeneysee ausgetragen. Das Aufgebot der SRG an jungen Ruderinnen und Ruderern bei den DJM 2024 ist so groß wie seit Langem nicht mehr.

„Die Saison war bislang nicht einfach fĂŒr uns. Durch Erkrankungen oder Verletzungen konnten wir nicht alle Boote so gut einfahren, wie wir es gerne gehabt hĂ€tten“, sagte Trainer RenĂ© Flaschmann. „Der Großteil des Teams gehört zum jĂŒngeren Jahrgang der DoppeljahrgĂ€nge 15/16 und 17/18. Die Ruderinnen und Ruderer können also nĂ€chstes Jahr im gleichen Rennen starten. Unser Fokus liegt deshalb darauf, Erfahrungen zu sammeln. Der Druck ist viel höher als die Jahre zuvor und damit richtig umzugehen, sollen alle lernen. Das erste große Ziel ist die Qualifikation fĂŒr das Halbfinale. Sollten wir das schaffen, werden wir versuchen, das A-Finale zu erreichen. Doch ein Finale hat immer eigene Regeln. Hier sieht man dann, wer mit dem Druck umgehen kann. In den vergangenen Tagen haben wir gut trainieren können. Wir fĂŒhlen uns gut vorbereitet und freuen uns auf die große Herausforderung“, so Flaschmann.

Die Mannschaft des SRG-Doppelvierers: Ole Hodea, Hans Liberka, Eddi Flack (Steuermann), Pepe Jonuscheit, Eicke Pleß (v.l.n.r.) | Foto: Jostein Tiedt

Sportlerinnen, Sportler und ihre Boote:

U23
  • Max Goede (Vierer und Achter in einer Renngemeinschaft)
U19
  • Emma Sander (Vierer in einer Renngemeinschaft)
  • Birk LĂŒbbert (Vierer und Achter in einer Renngemeinschaft)
U17

Doppelvierer:

  • Ole Hodea
  • Hans Liberka
  • Pepe Jonuscheit
  • Eicke Pleß
  • Eddi Flack (Steuermann)

Doppelzweier:

  • Hugo Jacob
  • Leo Jacob

Doppelzweier:

  • Wilm Möller
  • Oskar HĂŒbschmann

Leichtgewichts-Einer:

  • Annika Drews

Einer:

  • Sofiia Popovych

Einer:

  • Jordan Lenz

Leichtgewichts-Einer:

  • Tim Wilke
Nach oben scrollen