Mit deutlichem Vorsprung gewann Thea Ehlers (SV Robinson Fleesensee) auf Sullivan (699 Punkte) das Finale der Dressurchance 2018 von Lara-Sophie Richter (PSV Phoenix) auf Chelsea (659,50) und vor Paulin Lutze (RV Weitenhagen) auf Belcanto (637). Bereits in der Einlaufprüfung dominierte die 18jährige Schülerin mit einer guten Dressurleistung der leichten Klasse. In der Finalprüfung, die im Rahmen der Redefiner Hengstparade geehrt wurde, konnte Thea Ehlers ihre Leistung noch klarer von den anderen Reiter-Pferd-Paaren absetzen, so dass die drei amtierenden Richter sie jeweils auf den ersten Platz sahen. Der Förderkreis des Landgestüt Redefin unterstützt seit 1996 Junioren und Junge Reiter (bis 21 Jahren) in der Dressur Klasse L. Die Dressur-Chance hat bereits in den vergangenen Jahren vielen Nachwuchsreitern den Sprung in die höheren Klassen geebnet.

Für ihr jahrelanges, persönliches Engagement im Rahmen der Dressur-Chance ist Gräfin Dagmar von Bassewitz vom Förderkreis durch den Ehrenpräsidenten des Landesverbandes MV für Reiten, Fahren und Voltigieren, Herrn Dr. Klaus Lemcke, mit einem Präsentkorb regionaler Köstlichkeiten geehrt worden.