Trotz Corona alle Spieltage geschafft – Landesliga bowlte Finale!

Schwerin (UP) – Am vergangenen Sonntag wurde im Bowlingcenter Leuchtfeuer in Ribnitz der Finale Spieltag in der Landesliga im Bowling der Herren, der zweithöchsten Spielklasse in Mecklenburg-Vorpommern, gespielt. Der Meister und um nicht weniger ging es, steigt in die Landesoberliga auf.

Trotz Corona alle Spieltage geschafft – Schweriner Landesliga-Team bowlte Finale! Foto: Stefanie Rose
BC Schwerin 3. Mannschaft nach dem Spieltag in Ribnitz (von links: 1. Reihe Uwe Poblenz Kapitän, Sandro Braun Ersatzspieler, 2. Reihe Ralf Erdmann, Mario Seemann, Thomas Rauth Ersatzspieler, es fehlen Michel Seemann und der in der Saison zum Hanse BV Wismar gewechselte Rene Linde). | Foto: Stefanie Rose

Für die 3. Männermannschaft des BC Schwerin war zu Saisonbeginn als Ziel ausgegeben, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Vielleicht ein bisschen tiefgestapelt. Da aber bereits zwei Mannschaften in der Oberliga spielen, werden die Reserven irgendwann auch knapp und eine gesunde Struktur ist wichtig, um junge Spieler langsam aufzubauen.

Zum Spieltag, der in der Tabelle noch Veränderungen brachte: Den Tagessieg holte der 1. Stralsunder BC 2 mit 19 Punkten vor den HCC BC Rostock 2 mit 18 Punkten und den HCC BC Rostock 3 mit 18 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten die ABC Rostock Strikers mit 12 Punkten vor der 3. Mannschaft des BC Schwerin mit 11 Punkten, den Schweriner BV 2 mit ebenfalls 11 Punkten und den Schweriner BV 3 mit 6 Punkten. Der 1. Stralsunder BC 3 war leider nicht zum Spieltag angetreten.

Landesligaspieler Thomas Rauth (BC Schwerin) auf dem Weg zum Strike!
Thomas Rauth auf dem Weg zum Strike! | Foto: Stefanie Rose

Nach großer Aufholjagd schaffte der HCC BC Rostock 2 mit 87 Punkten den Aufstieg in die Landesoberliga vor dem BC Schwerin mit 86 Punkten und den HCC BC Rostock 3 mit 61 Punkten. Platz 4 geht an den 1. Stralsunder BC 2 mit 59 Punkten vor den Schweriner BV 2 mit 58 Punkten und den ABC Rostock Strikers mit 43 Punkten. Absteiger in die Landesklasse sind der Schweriner BV 3 mit 39 Punkten und der 1. Stralsunder BC 3 mit 27 Punkten.

BC Schwerin Kapitän Uwe Poblenz sagte am Ende des Spieltages: „Unser Ziel war nicht der Aufstieg, sondern den Abstieg zu vermeiden! Das haben wir geschafft, trotz des Verlustes eines sehr guten Stammspielers Rene Linde, der in der Saison zum Hanse BV Wismar gewechselt ist, zumindest sein Spielrecht dorthin verlegt hat! Am Ende des Tages hat uns ein Sieg den ersten Platz gekostet. Der Erfolg wäre durchaus im zweiten oder dritten Spiel drin gewesen. 135 Pins von mir selbst, sind dann eben auch zu wenig!“ Mit einem Schmunzeln weiter „Das wirft uns jetzt nicht aus der Bahn. Wir machen am Dienstag Räumtraining – dann klappt es auch mit dem Bowling!“

Scroll to Top