Lohne. Vom 24. bis 26.06.22 vertraten zwei Voltigiergruppen aus Mecklenburg-Vorpommern unser schönes Bundesland beim Deutschen Voltigierpokal der L- Gruppen. Dieser fand auf der wunderbaren Reitanlage in Lohne bei Vechta statt, wo allen Teilnehmern optimale Bedingungen geboten wurden. Das Voltiteam Greifswalder Bodden mit ihrem Pferd Quel Homme und Mary Rosolski an der Longe platzierte sich nach einem guten ersten Pflichtdurchgang am Freitag in der Gesamtwertung auf Rang 11 im Gesamtklassement.

Team Ostseeküste © Dajana Schult

Die Kür am Samstag lief leider nicht ganz wie gewünscht und somit erreichten sie in der Endwertung Platz 23 in diesem Turnier. Auch vertreten war das Team Ostseeküste (jüngstes Team des Turniers) mit Dajana Schult an der Longe und ihrem Vierbeiner Cornet’s Creep P. Sie erturnten sich nach dem ersten Umlauf in Pflicht und Kür einen guten neunten Platz mit einer Endnote von 6,012 und erreichten somit das Finale, in dem die zwölf besten Teams zu einem zweiten Umlauf nochmals gegeneinander antraten. Hier belegten sie in der Gesamtwertung am Ende den achten Platz von 30 Gruppen mit einer Endnote von 6,146. Herausragend gezeigt hat sich auch ihr Pferd mit einer Gesamtwertnote von 7,730 aus allen Wettkampftagen und hat somit nur knapp den Titel des besten Pferdes dieser Meisterschaft verfehlt (Platz 1 = Wertnote 7,755). Cornet’s Creep P wurde somit zweitbestes Pferd des Turniers.

Text: Dajana Schult