TSG Frauen verlieren ausw├Ąrts und rutschen in der Tabelle ab

In einem ├╝ber weite Strecken schwachen Ausw├Ąrtsspiel lie├čen die Frauen der TSG Wismar am 23. September 2 Punkte in Schwaan liegen. TSG-Coach Eric D├Ârffel zeigte sich zwar ├╝ber die gezeigte Abwehrarbeit und Torh├╝terleistung weitestgehend zufrieden. Die Angriffsleistung bezeichnete er jedoch als „gr├Â├čtenteils Totalausfall“.

„Die Fehlerquote war an dem Tag einfach zu hoch. Angefangen von der 1. und 2. Welle, wo teilweise sinnlos der Ball weggeworfen wurde, bis in den Positionsangriff, wo zu statisch agiert und die Torw├╝rfe schlecht vorbereitet wurden. Selbst eine zwischenzeitliche 5 Tore F├╝hrung brachte keine Sicherheit in unser Spiel“, so der 33-J├Ąhrige.

Am Ende gilt auch in der Landesliga: Es gewinnt die Mannschaft, die weniger Fehler macht. Schwaans Vertretung setzte sich schlie├člich mit 24:22 gegen die Hansest├Ądterinnen durch. Doch trotz des Frustes wei├č D├Ârffel die Leistung der Gastgeberinnen zu w├╝rdigen und gratuliert dem Team zum ersten Saisonsieg.

Mit der Niederlage rutschen Wismar 1. Frauen aktuell auf den 5. Tabellenplatz. Weiter geht es am 21. Oktober in heimischer Halle gegen den TSV 1952 B├╝tzow. Dann sollen wieder Punkte her.

red

Nach oben scrollen