Antonia Kurp aus Kloster Wulfshagen startet für den Reitverein Rostocker Heide

Foto: © Karl Lohrmann

Groß Viegeln (LV MV). Das Dressurturnier auf der Anlage von Astrid und Holger Wulschner in Groß Viegeln bot die Kulisse für die zweite Qualifikation der Femfert Dressage Trophy, die am ersten von vier Dressurtagen den sportlichen Höhepunkt mit einer Dressurreiterprüfung der mittleren Klasse bot. In der Prüfung kam es vor allem auf Sitz und Einwirkung des Reiters an. Dazu gingen 15 Reiterinnen auf dem bestens vorbereiteten Dressurviereck an den Start.

Die 15-jährige Antonia Kurp aus Kloster Wulfshagen, die für den Reitverein Rostocker Heide im Sattel sitzt erhielt von den Richtern auf ihrer 16-jährigen Stute Cypres Two die Wertnote 8,1. Damit siegte sie vor Kati Spierling (RSC Greifswalder Bodden Neuenkirchen) die auf Rio Negro mit einer Wertnote von 7,9 Zweite wurde.

Auf Platz Drei überzeugte Letizia Brandt (RfV Eldena) mit Fortissimo mit 7.8. Zwei vierte Plätze erritten sich Susann Voß (RV Güstrow) mit Senzai sowie Sophia Henriette David (RV Bad Schwartau) mit Baron von Nymphenburg (7,6), die zuvor mit ihrer Bohemia Rhapsodie die L-Dressur gewann.

Die weiteren Qualifikationsorte sind:
11.-12.06.2022 Wusterhusen
06.-07.08.2022 Wittenbeck
19.-20.08.2022 Güstrow