© BSC 95 Schwerin

In Greifswald musste die 1. Mannschaft des BSC 95 Schwerin beim 5. Spieltag der Landesliga zuerst gegen den BSV Einheit Greifswald ran. So knapp wie Malte Zastrow und Robert Hendemann das erste Herrendoppel gewannen, so knapp verloren Richard Edelmann und Fabi Bebernitz das zweite Herrendoppel. Luise Mai und Samira Shiw Gobin konnten das Damendoppel für sich entscheiden und auch Malte gelang der Sieg im ersten Herreneinzel mit 21:18, 21:15. Im zweiten Herreneinzel lieferte Richard sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Gegner und ging über die volle Distanz. Mit 21:18, 26:28 und 19:21 musste er sich am Ende leider ganz knapp geschlagen geben und den Punkt abgeben. Robert und Samira verloren ihre Einzel leider auch jeweils, sodass Greifswald vor dem letzten Spiel mit 4:3 führte. Luise und Fabi zeigten zwar ein gutes Spiel, konnten gegen die erfahrenen Gegner aber nichts ausrichten. 5:3 für den BSV Einheit Greifswald.

In gleicher Aufstellung ging es in der zweiten Begegnung des Tages gegen die SG MS Neubrandenburg/TSV Bützow, die nicht in ihrer eigentlichen Besetzung anreisen konnte. Sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln konnten die Schweriner jeweils in zwei Sätzen deutlich gewinnen. Lediglich das Mixed tat sich schwer und hatte durch Fabis Verletzung zu kämpfen. Luise und er brauchten drei Sätze, um sich schließlich und letztendlich durchzusetzen und das 8:0 zu komplettieren.

Mit diesem Ergebnis landet die 1. Mannschaft aktuell auf dem 2. Platz der Tabelle und kann den 1. Platz am 03.12. wieder in Angriff nehmen.