Reiten

Mach mit!

Präsentiere deinen Sportverein.

Hier informieren

Reiten in Mecklenburg-Vorpommern

Neue Jugendsprecher
17 Dez

Neue Jugendsprecher

Die Jugendlichen und Jugendwarte der Kreisreiterbünde sowie die Junioren und Jungen Reiter der...

Club der guten Ritte
13 Nov

Club der guten Ritte

Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung ehrte der in Güstrow. Sie alle sind hervorzuheben, weil...

Loading

Informatives zu Reiten

Um das Gefühl des Reitens zu erlernen gibt es weder eine Altersbegrenzung noch körperliche Einschränkungen. Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern für Reiten, Fahren und Voltigieren informiert unter www.pferdesportverband-mv.de welche Reitbetriebe, Reit- und Fahrvereine in unserem Land geeignet sind, auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen Reiters, und jene die es werden wollen, einzugehen. Denn Reiten lernen, heißt: egal ob Englisch oder Western, für Anfänger, Späteinsteiger, Profis, Kinder oder Erwachsene, in Mecklenburg-Vorpommern finden Interessierte ganz verschiedene Unterrichtsformen. Kinder werden spielerisch ans Pony herangeführt, fangen oft mit dem Voltigieren an, einer Art Gymnastik auf dem Pferderücken und trainieren später für verschiedene Reitabzeichen. Es gibt Höfe, die sich der klassischen englischen Reitweise verschrieben haben, aber auch jene, auf denen sich jeder amerikanische Cowboy sofort zuhause fühlen würde. Manche Programme sind speziell auf Frauen zugeschnitten, andere auf Mütter und Töchter oder auf die ganze Familie. Und für Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene mit körperlichen oder seelischen Schwierigkeiten bieten einige Betriebe eine Reihe von therapeutischen Kursen an.

Die Reitausbildung kann in verschiedene Richtungen erfolgen:
Das klassische Reiten ist das Dressurreiten. In vergangenen Militärzeiten geprägt durch Gehorsam, zielt es als Grundlage jeder weiteren Reiter- und Pferdeausbildung auf die Symbiose zwischen Pferd und Reiter ab. Das Pferd soll auf die kleinsten und feinfühligsten Hilfengebungen des Reiters reagieren. Durch Geschick und reiterliches Können soll es aussehen als würde das Pferd schweben und der Reiter keinen Einfluss nehmen. Dressurreiten gehört daher zu einer der schwierigsten Disziplinen im Reitsport.

Das Springreiten ist die bekannteste Disziplin. Der Reiter springt mit dem Pferd über verschiedene Hindernisse, wenn er zuvor sein Auge für die passenden Absprungdistanzen geschult hat. Diese verschiedenen Parcours sind nach den Schwierigkeitsgraden aufgebaut und beginnen im breitensportlichen Bereich für die jüngsten Teilnehmer mit Springreiterwettbewerben, Minispringen oder Caprillitesten und münden in E für Einfach, A für Anfänger, L für Leicht, M für Mittel und enden in verschiedenen Schwierigkeitsgraden der schweren Klasse S.

Die größte Harmonie zwischen Pferd und Reiter mit beiderseitigem grenzenlosen Vertrauen gibt es beim Vielseitigkeitsreiten, dem Reiten über zusätzlich feste Hindernisse im Gelände. Ausdauer, Kondition, Mut und Feingefühl zeichnen diese Reitweise als Königsdisziplin unter den klassischen Reitweisen aus.

Wer hingegen lieber ein paar Meter hinter dem Pferd/ den Pferden Platz nehmen möchte, der kann an den Fachschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern das Gespannfahren erlernen. Die richtige Anspannung, Kenntnisse zur Haltung der Leinen, Geschirren und Gebissen sowie das sichere Fahren im Straßenverkehr werden vermittelt oder je nach den eigenen Vorkenntnissen verfeinert und perfektioniert.

Daneben bestehen Sonderreitweisen wie das Westernreiten, welche in Mecklenburg-Vorpommern durch die EWU, der Ersten Western Union, unter www.ewu-mecklenburg-vorpommern.de betreut wird und ebenfalls in unterschiedlichen Disziplinen, wie Trail, Pleasure, Halter, Longline, Ranchhorse und Natural Trail geritten wird.

Neben den verschiedenen Reitausbildungen wollen immer mehr Menschen ihre Freizeit oder Ihren Urlaub mit dem Pferd verbringen. Um dabei die Natur mit all´ ihren Vorzügen ganzheitlich genießen zu können, empfiehlt es sich bei erfahrenen und qualifizierten Trainern zu üben um ein Gefühl für dieses sanftmütige Lebewesen zu entwickeln. Gemeinsam Pferde kennen- und verstehen lernen, denn dann zählen nur die Momente den Duft der Waldböden und des Wiesengrases zu riechen und die Freiheit zu spüren.
Haben Sie Fragen zur Reiterei, zu Betrieben und Trainern, wo Sie auf Schulpferden oder gar dem eigenen Pferd sich weiterbilden können, dann wenden Sie sich gerne an den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern für Reiten, Fahren und Voltigieren mit Sitz in der Hansestadt Rostock.

Wichtige Internetadressen:
Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren www.pferdesportverband-mv.de
EWU MV (Westernreiten) www.ewu-mecklenburg-vorpommern.de
Pferdetourismus in MV www.auf-nach-mv.de/reiten
Verband der Pferdezüchter MV www.pferdezuchtverband-mv.de

Termine

Vereine

Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

No entries were found.

Reklame