Wintersport

Wintersport in Mecklenburg-Vorpommern

Loading

 

Vereine


Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

No entries were found.

Showing 0 results

Informatives

Wintersport in Mecklenburg-Vorpommern? Geht das überhaupt?
Wer an Mecklenburg-Vorpommern denkt, dem kommt in der Regel zuerst die sommerliche Ostsee mit ihren endlosen Stränden und dem blauen Meer in den Sinn. Wintersportler haben es an der Küste einen schweren Stand, was nicht zuletzt auf die im Winter milderen Temperaturen des anliegenden Binnenmeeres zurückzuführen ist.

Mit den Rostocker Piranhas hat das Bundesland lediglich ein Eishockeyteam in der drittklassigen Oberliga. Die 2.000 Zuschauer fassende Eishalle Rostock ist das größte Eisstadion in M-V und öffnet seine Pforten in der kalten Jahreszeit auch für den Wintersport im Land. Jeweils Mittwochabend sowie an den Wochenenden kann die breite Öffentlichkeit die Eishalle gegen ein kleines Entgelt nutzen. Dazu gibt es einmal im Monat eine Mitternachtseislauf-Party für Jung und Alt.

Nahe der Grenze zu Schleswig-Holstein wurde im Dezember 2006 das 75 Millionen Euro teure Alpincenter Wittenburg eröffnet. Das ganze Jahr über kann dort eine 30.000 qm große Pistenfläche in Beschlag genommen werden, wobei die längste Piste stolze 330 Meter misst und eine Höhendifferenz von 57 Metern aufweist. Zudem gibt es für Snowboarder eine große Halfpipe.
Darüber hinaus existieren in Mecklenburg-Vorpommern noch weitere Möglichkeiten für Wintersport, in denen Olympische Disziplinen geprobt und imitiert werden können. So findet sich auf der Ostseeinsel Usedom zwischen November und März eine 1.800 qm große künstlich errichtete Eislaufbahn, die unter freiem Himmel genutzt werden kann. Direkt am Webermarkt im beschaulichen Neubrandenburg wird in der Weihnachtszeit extra eine Eislaufhalle konstruiert. Die wohl beste Aussicht während der wintersportlichen Aktivitäten genießt man in Parchim und Stralund. In der Hansestadt direkt an der Ostsee birgt die künstlich geschaffene Bahn einen imposanten Ausblick auf den Alten Markt und in der kleinen Kreisstadt nahe Schwerin wird die Eislaufbahn vom Schuhmarkt eingerahmt.
Zusätzlich werden in den Wintermonaten noch in weiteren Kleinstädten und Gemeinden Eisflächen präpariert, beispielsweise im Ostseebad Boltenhagen, in Rövershagen bei Rostock oder auch in Sellin auf der Sonneninsel Rügen.

Weitere Olympische Disziplinen können seit 1997 beim Landesskiverband M-V in Rostock erlernt werden. Während der Jahre ist der Verband immer weiter gewachsen und umfasst heute stolze sieben Mitlgiedsvereine aus dem gesamten Bundesland. Dabei liegt der Fokus auf der Organisation von Aus- und Fortbildunglehrgängen sowie der Unterstützung der Mitglieder bei bundesweiten Wettkämpfen. Darüber hinaus werden Skilager im Rahmen des Schulkonzeptsports arrangiert.
Bei dem breiten Angebot wird also klar, dass Wintersport nicht nur in den Alpenregionen eine große Rolle spielen muss - auch Mecklenburg-Vorpommern kann hier punkten.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com