Am 12.09.2017 findet in Rostock ein Inklusionstag statt, der gleichzeitig der Abschluss des Projektes „SPORTundBILDUNGinklusiv“ sein wird.

Dafür steht das Gelände rund um das Hotel Sportforum, als inklusiver Arbeitgeber zur Verfügung und lädt zum Mitmachen und Ausprobieren gemeinsamer sportlicher Aktionen und Workshops ein. Beginnen soll der Tag um 09:30 Uhr. Unter anderem findet in der Zeit ein Markt der Möglichkeiten statt, wo die Projektpartner sich präsentieren und ebenfalls zum Mitmachen einladen.

Parallel dazu werden von 10:00 bis 12:00 Uhr im „Olymp“ des Hotels Sportforum die Ergebnisse der vergangenen 3 Projektjahre besprochen und die weitere Zukunft beleuchtet. Unter den ca. 50 geladenen Gästen und Netzwerkpartnern aus Politik, Verwaltung, Bildung, Sporthaben u.a. folgende Gäste ihre Teilnahme bereits zugesagt: Tilo Grundlack (stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und sport- und finanzpolitischer Sprecher), Karsten Kolbe (Vorsitzender Sportausschuss der Hansestadt Rostock), Silke Schrader (Schulamtsleiterin Hansestadt Rostock), Martin Meyer (Leiter des Amtes für Schule und Sport Rostock), Andreas Bluhm (Präsident des LSB M-V) und Christian Hüneburg (Vorstand des F.C. Hansa Rostock), Prof. Dr. Sven Bruhn (Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock), Friedrich-Wilhelm Bluschke (Präsident des VBRS M-V). Außerdem dürfen wir Vertreter der Projektförderer von der AOK Nordost, der Ostseesparkasse und der Firma OTB GmbH begrüßen.

Die im Projekt gewonnenen Ergebnisse werden im Anschluss an das Projekt „Kommune inklusiv“ in der Stadt Rostock übergeben, welches maßgeblich von der Aktion Mensch unterstützt wird. Wir verbinden damit die Hoffnung, dass das bestehende Netzwerk und die erarbeiteten Dokumente entsprechend weiterleben.

Sehr begrüßen würden wir, wenn zahlreiche Medienvertreter vor Ort sind und in der Öffentlichkeit entsprechend über diesen Tag berichten.

Presseamt VBRS M-V e.V.