In Zusammenarbeit mit dem Sportclub Laage veranstaltete die Reservistenkameradschaft Fliegerhorst Laage in den zurückliegenden Tagen einen Sportabzeichen Tag auf der Recknitzkampfbahn in Laage.
Einige Dutzend Sportlerinnen und Sportler stellten sich an diesem Vormittag den Herausforderungen und liefen, sprangen und schleuderten den Ball.
Der Verantwortliche des SC Laage Andreas Heise erklärte in einem persönlichen Gespräch einigen Interessierten: „Für viele Menschen ist das Deutsche Sportabzeichen ein wichtiger sportlicher Inhalt in ihrem Leben geworden. In Gemeinschaft trainieren, sich beweisen und natürlich Leistung abliefern, ist dabei das erklärte Ziel.“
Seit einigen Jahren erfüllen Laager Sportlerinnen und Sportler die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen oder das Jugend- und Schülersportabzeichen und zeigen damit ihr Interesse für diese Auszeichnungen. Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ist ein Abzeichen für bestimmte sportliche Leistungen, das vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verliehen wird. Die für den Erwerb zu erbringenden Leistungen sind dabei nach Altersstufen gestaffelt.
Für Andreas Heise, Reiner Nehls, Stefan Grobbecker, Uwe Michaelis und André Stache endete der Vormittag, als Weiten-und Höhenmesser sowie Zeitnehmer sehr erfolgreich. Schließlich konnten mehr als vierzig Sportlerinnen und Sportler Leistungen ablegen die sie zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens qualifizieren. Die Organisatoren des sportlichen Vormittages freuten sich zudem auch über die Anerkennung der anwesenden Gäste und versicherten, dass diese sportliche Aktion nur mit der Hilfe vieler Freunde und einiger, positiv Verrückter machbar ist.
Im Zuge der Veranstaltung durfte sich der Sportclub Laage über eine besonders tolle Sachspende freuen. Frau Bianca Bretsch, die Filialleiterin der Zweigstelle der OSPA in Laage, übergab den Sportlerinnen und Sportlern ein Multifunktionszelt. Dieses kann als Wetterschutz genutzt werden, als Aufenthaltsbereich bei Veranstaltungen und auch als Besprechungs- und Arbeitsraum.
Das knallrote Zelt kann innerhalb weniger Minuten durch zwei Kräfte aufgebaut werden und wiegt mit einer Grundfläche von 3×3 Meter nicht mehr als 10 kg. An dieser Stelle gilt unser ausdrücklicher Dank der Ostseesparkasse Rostock, die den Sportclub Laage bereits in der Vergangenheit immer wieder unterstützte.

AST

Die Fotos zeigen Aktive beim Sport und die Übergabe des Zeltes an Uwe Michalis, den 1.Vorsitzenden des SC Laage. Fotos: SC Laage

Wissenswertes:
Der Deutsche Olympische Sportbund erklärt das Deutsche Sportabzeichen so: „Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Es stellt nicht die absolute Höchstleistung, sondern die persönliche Leistung möglichst vieler dar. Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter.“ Es wurde mit Art. 4 des Ordenserlasses vom 4. Juli 1958 durch Bundespräsident Theodor Heuss staatlich anerkannt und ist durch das Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen ein geschütztes Ehrenzeichen.