Degenfechterin Sylvi Tauber gewinnt EM-Bronze

Rollstuhlfechterin Sylvi Tauber vom TuS MAKKABI Rostock e.V. hat in Warschau EM-Bronze mit dem Degen gewonnen. Im November nahm sie bereits am Weltcup in Ungarn und an einem Vorbereitungslehrgang in Warschau teil. Diese waren Taubers erste Qualifikationsturniere. Der krönende Abschluss war schließlich die Europameisterschaft in Polens Hauptstadt.

Tauber, die in allen drei Disziplinen, SĂ€bel, Florett und Degen, am Start war, hatte sich schon im Vorfeld viel vorgenommen. Vor allem am SĂ€bel, mit dem sie bei den Paralympischen Spielen in Tokio bereits auf Platz 8 fechten konnte. Leider ging es fĂŒr die in der Kategorie B startende Athletin sowohl mit dem SĂ€bel als auch mit dem Florett nicht ĂŒber das Achtelfinale hinaus. Im Degenkampf lief es fĂŒr Tauber dann deutlich besser. Von der Vorrunde befreit (auf Platz 4 gesetzt), startete sie in die KO-Runde. Im Achtelfinale siegte sie gegen die Ukrainerin Yesina 15:12. Anschließend gewann sie souverĂ€n gegen Droit Malarme aus Frankreich mit 15:6. Erst im Halbfinale unterlag sie der Italienerin Pasquino.

Europameisterschafts Bronze ist die erste EM-Medaille fĂŒr Sylvi Tauber. Ihr Rostocker Trainingspartner Balwinder Cheema, der ebenfalls in Warschau am Start war, ging leider leer aus.

Scroll to Top