Im Gespräch mit Landestrainer Maik Michalski

Mecklenburg-Vorpommern ist bekanntermaßen eine traditionsreiche Hochburg im Schwimmsport – schon seit Jahrzehnten. Ob in Rostock, Schwerin oder Neubrandenburg, in Wolgast, Greifswald oder Stralsund, überall gibt es sportlich erfolgreiche Schwimmvereine. Zahlreiche Platzierungen bei nationalen und internationalen Meisterschaften und Wettkämpfen durch Schwimmerinnen und Schwimmer des Landes sind der Beleg.

Schwimmen gehört zu den Traditionssportarten in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Schwimmer zieht seine Bahnen

Symbolfoto Schwimmen

Interview

Maik Michalski über kommende Events, Nachwuchstalente in MV und die allgemeine Entwicklung des hiesigen Schwimmsportes

Frage: Ein Jahresdrittel ist schon wieder vorbei… Was waren die bisherigen Höhepunkte aus Sicht des Schwimm-Verbandes MV?

Maik Michalski: Die Höhepunkte der aktuellen Saison sind ganz klar die Norddeutschen Meisterschaften auf den Einzelstrecken und im Mehrkampf an den beiden vergangenen Wochenenden. Hier waren die Sportler aus MV zahlreich vertreten. Es starteten Sportlerinnen und Sportler aus Rostock, Schwerin, Stralsund, Neubrandenburg und Greifswald. Vor allem die Rostocker Athletinnen und Athleten konnten einige Medaillen und vordere Plätze erreichen.

Frage: Und welche Höhepunkte folgen noch?

Maik Michalski: Die nächsten Höhepunkte sind im Land unsere Landesmeisterschaften (24. – 26. Mai) und direkt anschließend die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (28. Mai – 1. Juni). Dort gehen zwar nicht ganz so viele Sportlerinnen und Sportler aus dem Land an den Start, aber auch hier sind einige aussichtsreiche Kandidaten auf vordere Plätze dabei. Jannes Marten Pufahl kann hier seinen Deutschen Jahrgangsmeistertitel verteidigen.

Dann haben wir noch Mitte Juni das Olympiaschwimmfest und den Landespokal in Rostock. Das letzte Highlight der Saison werden folgend die Deutschen Freiwassermeisterschaften in Burghausen sein. Hier haben wir allerdings nur „eine Hand voll“ Aktive am Start.

Frage: Wie ist der Zuspruch zum organisierten Schwimmsport? Wie viele Aktive gibt es innerhalb des SVMV?

Maik Michalski: Der Zuspruch zum Schwimmsport ist seit Jahren auf einem konstanten Niveau. Von den vielen Schwimm-Anfängern könnten allerdings noch ein paar mehr Aktive zum Leistungssport animiert werden. In den Schwimm-Kursen ist ein ungebrochener Andrang. Im Leistungssport werden an den Sportschulen im Land zudem gleichbleibende Zahlen an Sportlern eingeschult.

Zu den Talenten ist eine Aussage schwierig. Einige talentierte Sportlerinnen und Sportler sind im Schwimm-Verband auf jeden Fall dabei. Diese müssen wir auf jeden Fall halten und eventuell auch im Training „bündeln“.

Frage: Ihr Fazit zur Entwicklung des Schwimmsportes in MV?

Maik Michalski: Der Schwimmsport im MV leistet gute Arbeit auf einem sehr guten Niveau. Gerade wenn man die Teilnahmen bei Norddeutschen Meisterschaften und bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften  betrachtet, sind wir hier sehr konstant vertreten. Natürlich könnte es noch etwas besser sein. Aber wie es dieses Jahr aussieht wird sich, gerade bei den DJM, in zwei Wochen zeigen.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement!


 

Wichtige Termine 2019 (eine Auswahl)

24. bis 26. Mai: Landesmeisterschaften M-V in Rostock

28. Mai bis 1. Juni: Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

22. Juni: Olympia-Schwimmfest in Rostock

23. Juni: Landespokal in Rostock

27. bis 30. Juni: Deutsche Freiwasser-Meisterschaften in Burghausen

12. bis 28. Juli: Schwimm-Weltmeisterschaften in Gwangju

1.August bis 4.August: Deutsche Elite-Meisterschaften in Berlin

31. August: Vorpommern-Cup in Greifswald

26. bis 28. Oktober: Internationales Neptun-Schwimmfest in Rostock