„Doch etwas mehr erhofft…“

Radsportler Paul Martens ├╝ber die WM 2018 und weitere Pl├Ąne

In Innsbruck fanden im September 2018 die Strassen-Radsport-WM statt. Am Start war auch der geb├╝rtige Rostocker Paul Martens und die Wahl-Mecklenburgerin Trixi Worrack. W├Ąhrend Worrack Gold im Team-Wettkampf gewann, lief es f├╝r den beim „Team Lotto NL-Jumbo“ unter Vertrag stehenden 34-J├Ąhrigen, nicht so gut…

Symbolfoto

Paul Martens zur WM in Innsbruck, die Pl├Ąne f├╝r 2019, seine Begeisterung f├╝r den Radsport und die Verbundenheit mit Rostock

„Doch etwas mehr erhofft…“

Frage: Die Radsport-WM sind bereits wieder Historie. Wie lautet Ihr Res├╝mee zur Entscheidung im Stra├čen-Einzel:

Paul Martens: Leider war mein Einsatz in Innsbruck nicht wirklich erfolgreich. Ich wusste vorab, dass es f├╝r mich aufgrund des Profils der Strecke schwer sein w├╝rde, aber ich hatte mir doch etwas mehr erhofft.

[box]

Einzel-Rennen der Herren in Innsbruck

Das WM-Rennen im Elite-Bereich der Herren wurde am 30. September auf einem Kurs von 258 Kilometern ausgetragen. Dort starteten 188 Fahrer aus 44 L├Ąndern, von denen 76 das Ziel erreichten. Es gewann der Spanier Alejandro Valverde vor dem Franzosen Romain Bardet, dem Kanadier Michael Woods und dem Niederl├Ąnder Tom Dumoulin.

[/box]

Frage: Wie lautet ansonsten Ihr pers├Ânlicher Jahresr├╝ckblick?

Paul Martens: Ich war dieses Jahr sehr konstant und mit dem Team haben wir sehr viele Erfolge einfahren k├Ânnen, sodass ich mit dieser Saison durchaus zufrieden bin.

Frage: Wie sieht Ihre sportliche Planung f├╝r 2019 aus?

Paul Martens: Die gro├če Frage wird sein, ob ich haupts├Ąchlich f├╝r die Sprints eingesetzt werde, um Dylan Groenewegen oder eher als Helfer f├╝r unsere Klassementfahrer Roglic und Kruijswijk. Das wird aber erst im Winter entschieden.

Frage: Wie gelangten Sie eigentlich zum Radsport? Was waren Ihre gr├Â├čten Erfolge?

Paul Martens: Ich komme eher aus einer Schwimmsport-Familie, habe also seit meiner fr├╝hesten Kindheit Sport getrieben. Freunde unserer Familie waren hingegen eine Radsport-Enthusiasten und so bin ich mit dem Rennrad im Alter von zw├Âlf Jahren in Kontakt gekommen. Seitdem habe ich es nicht mehr losgelassen…

Letzte Frage: Wie oft sind Sie j├Ąhrlich noch in M-V?

Paul Martens: Meine Gro├čeltern wohnen noch immer in Rostock. Ich versuche sie schon, mindestens einmal im Jahr zu besuchen. Aufgrund der Entfernung zu meinem neuen Zuhause (Belgien) und der intensiven Radsport-Saison sind h├Ąufigere Besuche allerdings kaum m├Âglich.

Vielen Dank und weiterhin alles Gute!

[box type=“bio“]

Paul Martens:

  • f├Ąhrt aktuell f├╝r das Team Lotto NL-Jumbo
  • startete viermal bei der Tour de France (2015, 2016, 2017, 2018)
  • au├čerdem dreimal bei der Vuelta a ESpana (2009, 2011, 2014) und zweimal bei Giro d`Italia (2008, 2013)
  • Webseite: http://www.paulmartens.de/

[/box]

 

Stra├čen-Radsport-Asse aus Rostock

Rostock konnte schon einige Radsport-Asse hervor bringen. In den 1970ern konnte der geb├╝rtige Rostocker G├╝nther Schumacher, Jahrgang 1949, auf der Bahn mit dem Vierer zweimal Olympia-Gold (1972, 1976) und dreimal WM-Gold (1973, 1974, 1975) erk├Ąmpfen.

Jan Ulrich, ebenfalls in Rostock geboren (Jahrgang 1973) startete 2000 und 2004 bei Olympia. Unter den olympischen Ringen errang er dabei ┬á2000 Gold in der Stra├čen-Einzel-Entscheidung und Silber im Zeitfahren. Zudem wurde Ulrich zweifacher Zeitfah-Weltmeister (1999, 2001) und Amateur-Stra├čen-Einzel-Weltmeister 1993, Im Jahr 1997 entschied er die Tour de France f├╝r sich und 1999 die Vuelta a Espana.

Ein weiterer geb├╝rtiger Rostocker, Andre Greipel (Jahrgang 1982), jubelte 2011 ├╝ber WM-Bronze im Stra├čen-Einzel 2011, startete bei Olympia 2012 und gewann elf Etappen bei der Tour de France.

Text und Interview: M. Michels

Verein ….

Reklame

Scroll to Top