Crew vom Schweriner Marineclub fuhr die 20 Kilometer lange Strecke auf dem Schweriner See in 2:09 Stunden

Schwerin – Bei der diesjährigen Regatta um das Blaue Band vom Schweriner See belegte die Crew der „Endeavor“ vom Schweriner Marineclub (SMC) in der Klasse ZK 10 den 1. Platz. „Wir haben das erste Mal an dieser Wettfahrt teilgenommen und gleich gewonnen. Das finde ich super“, freut sich Steuermann Toni Gyra. Sein Boot brauchte fĂĽr die 20 Kilometer lange Strecke 2 Stunden und neun Minuten. Nur 26 Sekunden nach der „Endeavor“ schob sich „Schwerin“ vom SMC ĂĽber die Ziellinie. Auf den weiteren Plätzen folgten die „Pamir“, die „Padua“ und die „Schnuppe“ vom Schweriner Marineclub.

„Ich finde es großartig, dass fünf unserer insgesamt sechs Regattamannschaften und die Zeese „Josch“ an dieser Wettfahrt teilgenommen haben. Bei dieser Veranstaltung konnten wir noch einmal kurz vor Saisonende unsere seemännischen Fertigkeiten prüfen“, erklärte Pierre Kuhlmann, Vorsitzender des SMC.

Zufrieden äußerte sich auch der Wettfahrtleiter Klaus-Dieter Götz. Seinen Angaben zufolge haben in diesem Jahr 57 Boote und über 100 Teilnehmer an diesem klassenoffenen Wettkampf um das Blaue Band vom Schweriner teilgenommen – deutlich mehr als 2021.

Quelle: SMC

Nach oben scrollen