Greifswalder Handballer schwitzen fĂŒr einen guten Saisonstart

Greifswalder Handballer schwitzen fĂŒr einen guten Saisonstart

Nach sechswöchiger Pause starteten die MĂ€nner vom HC Vorpommern Greifswald bereits am 14. Juni wieder ins Mannschaftstraining. Trainer Ben Westphal und Co-Trainer Thomas Krabbe, die als  Trainerteam in die dritte gemeinsame Saison gehen, begrĂŒĂŸten 15 Spieler zum Saisonauftakt. Seither bereiten sich die Greifswalder mit drei Trainingseinheiten die Woche auf die kommende Saison vor. Nach mehreren Spielabsagen gegen Ende der Saison hofft der gesamte Verein auf eine Saison ohne Unterbrechungen. Im Gegensatz zur letzten Saison ist die höchste Spielklasse auf Landesebene zur Freude aller Spieler nicht mehr in zwei Staffeln geteilt, so dass ein normaler Ligabetrieb mit Hin- und RĂŒckspiel wieder möglich ist.

Seit nun sieben Wochen fließt also wieder der Schweiß in Sporthalle, im Kraftraum und auf dem Sportplatz.

„Die erste Vorbereitungsphase, geprĂ€gt von vielen IntervalllĂ€ufen und Krafteinheiten, war eine sehr anstrengende, aber auch guttuende Phase, die wir alle super gemeistert haben. In den kommenden Einheiten nehmen wir  dann hoffentlich trotzdem vermehrt den Ball in die Hand“ so LeistungstrĂ€ger Max Surke mit breitem Grinsen im Gesicht.

In der neuen Saison ĂŒbernimmt der TorhĂŒter eine weitere wichtige Aufgabe – der 23jĂ€hrige wurde von Trainer Ben Westphal als MannschaftskapitĂ€n ernannt und ĂŒbernimmt die Rolle von Christoph Schulz, der den Verein berufsbedingt in Richtung MĂŒnchen verlassen hat.

„FĂŒr mich war es eine einfache Entscheidung. Max hat sportlich einen großen Schritt nach vorne gemacht. Er ist sehr zuverlĂ€ssig, gibt immer Vollgas und dadurch auch ein Vorbild fĂŒr die Jugend“ lobt Trainer Westphal.

Surke freut sich auf mehr Verantwortung: „Ich freue mich ĂŒber das Vertrauen und werde mein Bestes geben, um das Team auf und neben dem Feld zu unterstĂŒtzen. Weiterhin werde ich als Ansprechpartner fĂŒr die Jugendspieler fungieren und den Jungs dadurch den Einstieg erleichtern. Der ein oder andere durfte ja schon die letzten Wochen mal bei uns mitmachen.“

TorhĂŒter RenĂ© Behm und Oskar Wittenbecher aus der B-Jugend trainieren seit Wochen mit und sollen neben EinsĂ€tzen in der B-Jugend der SG Vorpommern durch das MĂ€nnertraining weiter gefördert werden.

Starker Zusammenhalt soll AbgÀnge kompensieren

Wie bereits zum Saisonende verkĂŒndet, stehen die Greifswalder Handballer vor einer großen Herausforderung, denn fĂŒnf Spieler haben den Verein verlassen. TorhĂŒter Stephan Hase(Karriereende), Jens Kusterer(RĂŒckraum), Lukas Brun(Linksaußen), Christoph Schulz(RĂŒckraum) und Carl Mertins(RĂŒckraum) stehen in der kommenden Saison nicht mehr zur VerfĂŒgung. Mittelmann Mikka Wessel nimmt sich aufgrund von anhaltenden Knieproblemen auf unbestimmte Zeit eine Auszeit vom Spiel- und Trainingsbetrieb. Dennoch bleibt Trainer Ben Westphal optimistisch und blickt auf eine höchst motivierte Mannschaft, die in der ersten intensiven Vorbereitungsphase einen fitten Eindruck hinterlassen hat. Viele IntervalllĂ€ufe und vor allem die intensiven Krafteinheiten sollen dabei den Grundstein fĂŒr eine erfolgreiche Saison legen.

„In der vergangenen Saison hatten wir im Vergleich zu den anderen Teams ein paar Probleme im Durchsetzungsvermögen. Deshalb arbeiten wir seit einigen Monaten vermehrt im Kraftbereich. Der kleinere Kader hat hoffentlich den Vorteil, dass wir uns besser einspielen“ meint Westphal.

Auf die Frage nach NeuzugĂ€ngen schmunzelt der junge Übungsleiter:

„RĂŒckraumspieler Maximilian Speckin macht einen hervorragenden Eindruck. Gemeinsam mit KreislĂ€ufer Niklas Jung(Comeback nach Achillessehnenriss) und TorhĂŒter Tobias Moldenhauer haben wir demnach NeuzugĂ€nge aus der letzten Saison, da die drei Spieler bisher kaum fĂŒr uns spielen konnten. ZusĂ€tzlich werden uns zwei weitere RĂŒckraumspieler und ein KreislĂ€ufer verstĂ€rken.“

Starker Partner

Quasi mit zum Kader gehört auch der Partner Taxi & Mietwagen Wedow Inh. Torsten Behm. Als Hauptsponsor unterstĂŒtzt Torsten Behm auch in der kommenden Saison den gesamten Verein.

Mittelmann Tom-Ole Bach ist vom Zusammenhalt des Teams beeindruckt: „Die Vorfreude und Motivation ist bei allen Spielern enorm hoch. Man merkt, dass die Spieler neues Selbstvertrauen gewinnen, aktiv den Ton angeben und sich gegenseitig pushen.“

Tom-Ole selbst möchte in dieser Saison einen weiteren Schritt nach vorne machen und ist sich der grĂ¶ĂŸeren Verantwortung, nach den AbgĂ€ngen von wichtigen Spielern, bewusst. Der 25jĂ€hrige nimmt diese Rolle gerne an und freut sich insbesondere auf die Spiele gegen seinen alten Verein, den SV WarnemĂŒnde.

Kein Platzierungsziel

Das Trainerduo Westphal/ Krabbe möchte dabei keinen Tabellenplatz als Saisonziel vorgeben. Vielmehr gehe es darum den Fokus auf die eigene Leistung zu richten, sich spielerisch weiterzuentwickeln und möglichst nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

„Dann kommen, wie in der letzten Saison, auch noch mehr Leute in die Halle und somit im besten Fall auch viele Kinder zum Handball“ so Westphal.

„Starten wir gut in die Saison, dann ist einiges möglich. Die Liga ist verdammt ausgeglichen, so dass ich viele enge Spiele erwarte“ blickt Tom-Ole Bach voraus.

FĂŒr Trainer Westphal ist neben dem amtierenden Landesmeister GĂŒstrower HV auch die U23 vom HC Empor Rostock einer der großen Favoriten.

Saisonstart

In knapp einen Monat starten die Greifswalder Handballer etwas verspÀtet(spielfreie Wochenende) am 11. September, wie im letzten Jahr beim Stralsunder HV, in die Saison.

Im Vorfeld sind fĂŒnf Trainingsspiele geplant. Da die heimische Sporthalle 1 wĂ€hrend der gesamten Sommerferien geschlossen bleibt, bestreitet der MVligist leider nur ein Trainingsspiel in Greifswald(19.08. gegen SV Einheit Demmin) in heimischer Halle. Bereits letzten Freitag absolvierte der HC ein Trainingsspiel beim SV Einheit Demmin. Ohne die verhinderten Niklas Jung, Tobias Moldenhauer, Rasmus Pedersen, Tim Hauptmann und Tom-Ole Bach gewannen die Greifswalder deutlich und zeigten erste gute AnsĂ€tze.

Weitere Trainingsspiele sind in Zinnowitz(26.08. TSG LĂŒbbenau 63) und in Schwaan(Schwaaner SV und Matzlow-Garwitz) geplant.

Das erste Heimspiel findet am 17. September gegen die Mecklenburger Stiere statt. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Sporthalle 1.

 

Text: I.Rautenberg

Fotos: HCVG

 

Verein ….

Reklame

Scroll to Top