Griffins mit sicherem Sieg in Oldenburg

Die Ausw├Ąrtsreise am Samstag schlossen die Greifen mit einem ├╝berzeugenden Sieg ab. Am Ende stand es 48:17. Damit setzen sich die Hansest├Ądter im oberen Tabellendrittel der GFL 2 fest.

Bei der Ankunft in Oldenburg herrschte schw├╝lwarmes Wetter bei ca. 32 Grad Celsius vor. So floss der Schwei├č schon direkt vor Spielbeginn, zu dem es dann allerdings p├╝nktlich zu regnen begann. Die Griffins starteten mit einem guten Return und zeigten gleich im ersten Angriffs-Drive, dass man keine Gastgeschenke verteilen m├Âchte. Nach Pass von QB Isaiah Weed war es Ruben Saint-Jean mit den ersten Punkten, PAT Beumer gut. Dann ein guter Start der Defense und die Offense erneut am Dr├╝cker. Langer Pass von Weed ÔÇô Interception. Die Knights, f├╝r die es um nicht weniger als den vorletzten Strohhalm im Klassenerhalt ging, nutzten die M├Âglichkeit und kamen nach gutem Drive zum Ausgleich. Doch Geschenke?

Doch das an diesem Tag erneut gut aufgelegte Special Team, die Wefense der Greifen, hatte direkt etwas dagegen und konnte mit einem 95 Kickoff Return Touchdown in persona von Lidell Golden III den alten Abstand wiederherstellen. Nach erfolgreichem Zusatzkick durch Beumer die 14:7 F├╝hrung. Und die Defense machte richtig Druck, zweimal schlug sie den Ball aus den H├Ąnden des Balltr├Ągers, einmal sicherten sie diesen an der 26yrd line der Oldenburger. Der Angriff zur├╝ck auf dem Feld und ging volles Risiko. Eine erneute Interception das Ergebnis. Die Verteidigung lie├č nun aber kaum etwas zu und schickte die Knights nach drei Versuchen gleich wieder vom Feld. Im folgenden Drive machte es die Offense besser und es war letztlich ein Pass von Weed auf RB Calum Davidson, der die F├╝hrung auf 21:7 ausbauen konnte. Nun wogte das Spiel etwas hin und her, ehe kurz vor der Halbzeit RB Julian Hagen erfolgreich nach Pass in die Endzone lief. Einziger Fehlschuss des Tages von Beumer und es ging mit einem 27:7 in die Halbzeitpause.

QB Weed auf dem Weg zum First Down (Foto: Griffins Media Team – Annemarie Ulbricht @anni.focus)

Nach dieser bekam Oldenburg den Ball und zeigte ein letztes Aufb├Ąumen. Ein guter Drive, ein ausgespielter 4.Versuch an der Griffins 31, aber die starke Defense der Ostseest├Ądter stoppte die Knights. Nun lie├čen die Griffins keine Zweifel mehr aufkommen und konnten nach TD Pass auf TE Jonas Beumer auf 34:7 stellen. Die Defense forcierte wieder einen Ballverlust des Gegners und die Offense versuchte weiter zu liefern. Ein ausgespielter 4.Versuch allerdings war nicht erfolgreich. Nun schlug die Stunde von DB Daniel Beumer, der einen langen Pass der Oldenburger abfing. Und daraus schlug Weed erneut Kapital und passte auf WR Saint-Jean zum 41:7. Damit ging es in den letzten Spielabschnitt und die Coaches gaben der zweiten Reihe Einsatzzeiten. Die Knights warfen nochmal alles in das Spiel und erzielten zumindest ein Fieldgoal und versuchten gleich anschlie├čend einen Onside Kick, um erneut in Ballbesitz zu kommen. Doch der gut aufspielende LB Anthony Cesar hatte etwas dagegen und brachte seine Farben in guter Feldposition in Ballbesitz, der zum erneuten TD durch RB Julian Hagen f├╝hrte. 48:10 bei noch drei Minuten Spielzeit. In dieser Zeit gelang den Knights nochmal ein TD zur Ergebniskosmetik zum Endstand von 48:17. Damit festigen die Greifen zun├Ąchst Tabellenplatz 3 und werden auch in der Saison 2024 in der 2. Bundesliga auflaufen.

HC Grahn nach Spielende: ÔÇ×Es war kein einfaches Ausw├Ąrtsspiel f├╝r uns. Nach den Ergebnissen der Vorwoche waren wir aber gewarnt und unser Team hat das ganze Spiel ├╝ber gezeigt, was es zu leisten im Stande ist. Besonders in der Defense mit mehreren forcierten Ballgewinnen und den daraus resultierenden guten Feldpositionen sowie aus dem Return Game der Special Teams. Unsere Offense hat trotz zweier Interceptions noch 47 Punkte gemacht, dabei haben wir nur basic plays benutzt, was uns Coaches zeigt, dass all unsere Spieler viel lernen und immer besser werden. Das macht optimistisch f├╝r die verbleibenden 3 Spiele in dieser Saison.ÔÇť

Die Defense der Griffins erwischte einen starken Tag. (Foto: Griffins Media Team – Annemarie Ulbricht @anni.focus)

Am kommenden Woche wartet dann Teil 2 des OSTSEE DERBYS auf die Griffins. Sie empfangen zu Hause die L├╝beck Cougars. Der Kickoff am Sonntag, 27.08.2023, wird um 1500 Uhr erfolgen und die Greifen erwarten erneut eine gro├če Kulisse.

Griffins Media Team

Nach oben scrollen