Endlich startete die Laufcupsaison in Mecklenburg-Vorpommern. Allerdings begann die Wettkampfserie für die Erwachsenen mit dem Marathonlauf, der gleichzeitig als Landesmeisterschaft ausgeschrieben war. Selbst für erprobte Ausdauersportler ist diese Distanz nicht einfach mal so zu bewältigen, so dass das Teilnehmerfeld überschaubar blieb. Als Besonderheit muss zudem erklärt  werden, dass der Lauf als Rundkurs auf asphaltierten Wegen, durch Wald und Feld, ohne bedeutsame Erhebungen bewältigt werden muss. Eine Runde beträgt dabei 7 Kilometer. In diesem Jahr spielte das Wetter aber eine entscheidende Rolle. Kalter Wind, Nieselregen und sogar etwas Schnee gesellten sich zu den fast unglaublichen 42,195 Kilometern. Die Frauen und Männer des SC Laage ließen sich davon aber nicht beeindrucken und erkämpften mit  Sophia Heuck (4;05,06 h), der 39-jährigen Katja Beu (4;59,23 h) und dem fast 57-jährigen „Dauerbrenner“ Bernd Jänike (3;23,55 h) drei Landesmeistertitel in ihren Altersklassen. Wobei die 42-jährige Sophie Heuck mit ihrem Rennen den Glanzpunkt setzte.

Das Foto präsentiert die erfolgreichen Marathonläufer*innen des SC Laage. Foto: SC Laage

Als schnellste Frau des Wettkampfes darf sie sich nun Landesmeisterin Mecklenburg-Vorpommern nennen. Vize-Landesmeister wurde zudem der schnellste Laager Clubläufer Jens Beu. Nach 3;17,02 Stunden beendete der 39-jährige seinen Wettkampf. Ebenfalls auf den 2.Rang lief der älteste Recknitzstädter. Der 68-jährige Klaus-Dieter Mauck kam nach 4;18,48 Stunden ins Ziel. Die Bronzemedaille des 41-jährigen Jan Menge (4;03,51 h) vervollständigte die Laager Medaillensammlung. Im Rahmenprogramm der Veranstaltung fand außerdem ein Halbmarathonlauf statt. Diesen gewann bei den Damen die 42-jährige Kathleen Maag nach 1;41,34 Stunde. Im Zuge der Veranstaltung konnten die Jugendlichen über 5 Kilometer und die Kinder über 2 Kilometer in gut vorbereiteten Pendelläufen um Wettkampfpunkte im Laufcup und im Nachwuchslaufcup kämpfen und das nutzten die Mädchen und Jungen der Laager Laufgruppe  außerordentlich gut. Schnellster Laager Clubläufer im 5 Kilometer Lauf wurde der 14-jährige Benjamin Menge nach 19,35 Minuten. Im 2 Kilometer Lauf spurteten die fast 10-jährige Paola Paeschke (8,51 min) und der 10-jhrige Erik Ostertag (8,11 min) jeweils auf den 3.Platz der Gesamtwertung. Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die weite Reise zum Ueckermünder Haffmarathon absolut gelohnt hat und besonders für die Marathonis ein bleibendes Erlebnis ist. Dieser Volkslauf, der in einem Laufkalender als „Kleinster Marathon Deutschlands“ bezeichnet wurde, wird seit 1984 regelmäßig durchgeführt.

ast