Recht kurzfristig kam die Absage des Güstrower Osterlaufes und auch überraschend. Für die Ausdauersportler des Sportclubs Laage war das so nicht hinnehmbar, denn ein Osterfest ohne einen Osterlauf – das geht nicht. Deshalb haben sich die Aktiven der Laager Laufgruppe entschlossen, am Ostersamstag, den 16.April 2022, um 10.00 Uhr, einen Volkslauf zu starten. Im Stile der geführten Stadtläufe wird dann, völlig ohne Wettkampfcharakter, über die Distanzen von 3 km, 5 km und 10 Kilometern gelaufen oder gewalkt. Im Anschluss daran können die Teilnehmer bei Kaffee, Tee und Kuchen ihre Erlebnisse austauschen und natürlich einen schmackhaften Eintopf genießen.

Vanessa und Johanna beim Lauf durch Laage. Foto: Ralf Sawacki

Eine Medaille und eine Urkunde für eine Laufabzeichenaktivität werden außerdem für alle Teilnehmer bereitliegen. Und für die noch Unentschlossenen sei hier angemerkt, dass Stadtläufe in Deutschland eine enorme Tradition haben. Sie leben vom besonderen Flair der ungewohnten Laufumgebung und geben den Gästen oftmals einen Teil der städtischen Geschichte preis.

Das ist in der Ackerbürgerstadt Laage nicht anders. Immer noch erleben das die Einwohner ihrer Stadt mit dem ländlichen Charme, wenn sie an die Scheunenstraße, die Stadtscheune mit ihrem Wasserturm oder die beeindruckende Evangelische Kirche denken. Aber in den letzten Jahren hat sich Laage prächtig entwickelt. Ob nun die Straße am Rauberg, die Wohngebiete am Stadtrand oder die beeindruckenden Sportanlagen. Laage hat neben dem 150 Jahre altem Rathaus einiges zu bieten.

ast