Para-Dressurreiterin Dr. Saskia Deutz verpasst Medaille bei DM

Bei den Deutschen Meisterschaften im Para-Dressursport auf Gest├╝t Bonhomme in Werder/Havel (Brandenburg) verpasste die Mecklenburger Newcomerin Dr. Saskia Deutz (Sehlen/ Insel R├╝gen) mit Soyala im Grade IV knapp eine Medaille und landete mit 134,637 Punkten auf Platz vier. Der Titel ging zum 15. Mal an Hannelore Brenner (RC Hofgut Petersau), die beide Wertungspr├╝fungen gewann und ein Gesamtergebnis von 145,449 Punkten aufwies. Die Silbermedaille ging mit 136,758 Punkten an Martina Benzinger (Remda-Teichel) und Bronze holte sich Heidemarie Heidemann (Rheda-Wiedenbr├╝ck). Die ├ärztin von der Insel R├╝gen, die f├╝r den SV Robinson Fleesensee reitet, startete bislang im Regelsport und ging in diesem Jahr erstmals in einer Para-Pr├╝fung an den Start. In der ersten Wertungspr├╝fung konnte sie sich sogar mit ihren beiden Pferden Showtime und Soyala auf den Pl├Ątzen zwei und drei vor Benzinger und Heidemann einordnen, verpasste dann jedoch in der K├╝r knapp ihre Chance auf eine Medaille. Ihre Vereinskameradin Bettina Sonntag aus Rostock wurde mit Quelle Couleur F├╝nfte.

Im Grade III wurden Annemarie Ondrusch vom RFV Kr├╝mmel mit Rusty S zweimal F├╝nfte sowie Stephanie Vollstedt vom SV Robinson Fleesensee mit Dark George Sechste und Siebte in den einzelnen Pr├╝fungen Pflicht und K├╝r. Die im Grade V startenden Swantje Arzt vom SV Robinson Fleesensee mit Daisy-Sunnyday und Claudia Reincke vom RV Carolinenhof Pogez mit Scenario konnten sich leider nicht vorn einreihen. Insgesamt nahmen 37 Teilnehmer aus den f├╝nf Behinderten-Grades an der Meisterschaft teil.

Verein ….

Reklame

Scroll to Top