Team MV gewinnt 14 Medaillen bei den Norddeutschen Schwimmmeisterschaften

Greifswalds Jette Henriette Schindler avanciert zur erfolgreichsten Starterin

Vom 28.04.-30.04.2023 fanden in Braunschweig die Norddeutschen Meisterschaften im Schwimmen statt. F├╝r MV am Start waren 24 Aktive vom SC Empor Rostock 2000, dem NSSV Delphin Neubrandenburg, dem PSV Stralsund, der HSG Uni Greifswald und dem PSV Schwerin.

Insgesamt holten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Verbandes 14 Medaillen, davon zwei Gold- acht Silber- und vier Bronzemedaillen. Norddeutsche Meistertitel errangen Lentje Dierke, Jahrgang 2010 und Leon Engelmann, Jahrgang 2010 jeweils ├╝ber 50m Schmetterling. Lentje gewann dazu die Silbermedaille ├╝ber 100m Schmetterling. Beide Nachwuchshoffnungen des Verbandes starten f├╝r den SC Empor Rostock 2000. Ebenfalls f├╝r die Rostocker gewannen Georg Alexander Kloss, Jahrgang 2008 ├╝ber 400m Freistil, Henry Meyer, Jahrgang 2009 ├╝ber 50m Freistil und Marc Tiedemann, Jahrgang 2010 die Bronzemedaille.

Erfolgreichste Starterin bei den Meisterschaften war Jette Henriette Schindler von der HSG Uni Greifswald. Sie gewann im Jahrgang 2006 f├╝nfmal Silber ├╝ber 50m R├╝cken, 50m Brust, 100m Schmetterling, 200m Schmetterling und 200m Lagen. Dazu erreichte sie ├╝ber 50m Schmetterling den dritten Platz. ├ťber 200m Lagen, 100m Schmetterling und 200m Schmetterling qualifizierte sie sich f├╝r das offene Finale und belegte dort den zweimal den undankbaren vierten Platz und wurde ├╝ber 200m Schmetterling Siebte.

F├╝r den PSV Schwerin gewann Antonia Czech Silber ├╝ber 50m R├╝cken und Bronze ├╝ber 100m R├╝cken. Auf beiden Strecken qualifizierte sie sich f├╝r das offene Finale und belegte jeweils den f├╝nften Platz. Corvin Zoch vom NSSV Delphin, Jahrgang 2007 gewann ├╝ber 50m R├╝cken den zweiten Platz. Der PSV-Stralsund steuerte mit einem f├╝nften Platz von Adrian Gallus, Jahrgang 2006 ├╝ber 50m Brust ebenfalls einen Top-Ten Platz zum verbesserten Verbandsergebnis im Vergleich zum Vorjahr bei.

Insgesamt platzierten sich die Aktiven des Verbandes bei 74 Einzelstarts 36 Mal unter den besten Zehn ihrer Wertungsklassen. Es wurden dabei 38 pers├Ânliche Bestzeiten erzielt. Im vergangenen Jahr waren es bei den gleichen Meisterschaften in Hannover sechs Medaillen und 27 Top-Ten Platzierungen. Diese Meisterschaften sollten allen Vereinen und Aktiven Mut machen, dass sich harte Trainingsarbeit auszahlt. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser positive Trend bei den kommenden Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften und den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften fortsetzen wird.

Text: Stefan Faulenbach, SVMV

Scroll to Top