Und wieder geht ein „Stern des Sports“ nach Laage

Auch in diesem Jahr konnte der Sportclub Laage mit seiner Bewerbung f├╝r die „Sterne des Sports“ ordentlich punkten und die hochkar├Ątige Jury ├╝berzeugen und sich auf Regionalebene mit dem 4.Platz sehr ordentlich platzieren. Die Recknitzst├Ądter hatten sich mit ihren Aktivit├Ąten w├Ąhrend der Corona-Zeit beworben und damit den Nerv der Preisrichter ber├╝hrt. Insgesamt hatten sich neun Vereine aus der Region des Gesch├Ąftsgebietes der VR Bank Mecklenburg eG beworben. Eine Jury hat sich die Arbeit nicht leicht gemacht und die Auswahl unter gr├Â├čter Sorgfalt getroffen.

Das Foto zeigt Denise, Uwe Michaelis und Juliane (v.l.) . Foto: Susann Bentin / VR Bank

Feierlich wurde dem 1.Vorsitzenden des SC Laage, Uwe Michaelis, und den beiden 15-j├Ąhrigen Nachwuchssportlerinnen, Denise Koch und Juliane G├Âllnitz, im VR Bank Haus der VR Bank Mecklenburg eG ein symbolischer Scheck in H├Âhe von 1.000 Euro und ein Pokal ÔÇ×Stern des SportsÔÇť ├╝berreicht. Mit dieser Auszeichnung w├╝rdigten der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken und Raiffeisenbanken das beispielhafte gesellschaftliche Engagement des Sportclubs Laage.
Die ÔÇ×Sterne des SportsÔÇť sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport. Der Deutsche Olympische Sportbund sowie die Volksbanken und Raiffeisenbanken zeichnen Sportvereine aus, die sich ├╝ber ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren.

ast

Scroll to Top