Stralsunder sichern sich Landesmeistertitel im Dreibahnenspiel

Die Stralsunder Kegler traten eine weite Reise an, um an den Landesmeisterschaften im Dreibahnenspiel in Wolfsburg teilzunehmen. Bei den Erwachsenen traten lediglich Joachim Rasch bei den Herren A und Hans-J├╝rgen Specht bei den Herren B an. Rasch, der in seiner Altersklasse als Titelverteidiger an den Start ging, stie├č auf wenig Gegenwehr. Mit sagenhaften 62 Holz Vorsprung verteidigte er seinen Titel und l├Âste das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften. F├╝r Specht lief bei den Herren B jedoch nichts zusammen und er belegte am Ende den 16. Platz.

Auch die Jugendlichen nahmen die weite Fahrt auf sich. Mit Erfolg. Bei der weiblichen und m├Ąnnlichen U14 erkegelten die Stralsunder Sarah Wenzlaff und Johanna Salomo, sowie Oscar Schilling und Andr├ę Borchardt jeweils einen Doppelsieg und qualifizierten sich alle vier f├╝r die Deutschen Jugendmeisterschaften. Laura Schadt und Ciya Demirkapu wurden bei den M├Ądchen siebte und achte, Julian Buchheim wurde bei den Jungen zehnter. In der Paarwertung der weiblichen U14 gewannen Sarah Wenzlaff und Johanna Salomo und sicherten sich das Ticket zur Deutschen Meisterschaft, Laura Schadt und Ciya Demirkapu belegten den 3. Platz. Bei den Jungen war Andr├ę Borchardt zusammen mit Philipp Ast erfolgreich, Oscar Schilling belegte zusammen mit Gino Wei├č den dritten Platz. Beide Paare sind ebenfalls f├╝r die DM qualifiziert. Julia Buchheim wurde zusammen mit Karl Schr├Âder f├╝nfter. Die beiden Startpl├Ątze zur DM im Mixedwettbewerb gingen ebenfalls nach Stralsund. Hier gewannen Sarah Wenzlaff und Andr├ę Borchardt vor Johanna Salomo und Oscar Schilling.

Bei der weiblichen U18 sicherte sich Nele M├╝ller mit ihrem dritten Platz hinter Lina Besel und Pauline Richter das Ticket zur Deutschen Meisterschaft. Zarah Schmuhl belegte den sechsten Platz. Erik Beyer verpasste mit seinem dritten Platz bei den Jungen die Qualifikation zur DM. Hier gab es nur einen Startplatz. Tobias Samuel wurde elfter. Im Paarwettbewerb der M├Ądchen gewann Nele M├╝ller zusammen mit Pauline Richter, Zarah Schmuhl und Nadine Behrendt wurden dritte. Hier qualifizierten sich alle Paare f├╝r die DM. Hier verpassten Erik Beyer und Tobias Samuel bei den Jungen mit dem vierten Platz knapp den Sprung auf Treppchen. Nele M├╝ller sahnte dann auch im Mixed zusammen mit Erik Fieber den Titel und das Startrecht f├╝r die DM ab. Zarah Schmuhl und Erik Beyer belegten den f├╝nften Platz.

Text: Torsten Hochmann

Scroll to Top